doppel-kopf (hr2 radio)

Atomkraftgegner, Friedensaktivist, Autor und Koch. Das sind nur ein paar der Attribute von Wam Kat. Der Niederländer ist überall dort politisch und kulinarisch aktiv, wo Menschen gegen Krieg und Umweltverschmutzung oder für die Menschenrechte kämpfen. Seit Ende der 70er-Jahre sorgt Wam Kat mit dem Koch-Kollektiv „Rampenlan“ für das leibliche Wohl von Demonstranten. Das können schon mal ein paar tausend Menschen sein wie beim G-8 Gipfel in Heiligendamm oder bei der Bush-Visite in Mainz. Wer will, kann das Essen bezahlen, das ist allerdings freiwillig. Die Küche richtet sich nach strengen Kriterien: alle Produkte müssen aus ökologischer Landwirtschaft stammen. Die Gerichte sind ausschließlich vegetarisch. Für Wam Kat hängen Widerstand und Pazifismus auch mit Lebensmittelwirtschaft und Ernährung zusammen. Doch die Gerichte, die er mit „Rampenplan“ kocht, sollen vor allem eines: gut schmecken. Wam Kat fühlt sich heute im brandenburgischen Belzig zu Hause. In dem Dorf leben inzwischen viele, die so denken wir er und „Rampenplan“. Vielleicht ist das der Grund, warum ihn die Menschen zum stellvertretenden Bürgermeister gewählt haben. Im „Doppel-Kopf“ von hr2-kultur spricht er über sein „24 Rezepte zur kulinarischen Weltverbesserung“.

 

12:05 Uhr Doppel-Kopf
Am Tisch mit Wam Kat, „Polit-Koch“
Gastgeberin: Karin Röder
(Wh. um 23.05 Uhr)

images/stories/am_tisch_mit_wam_kat___polit-koch_.mp3 

Kommentar verfassen

Scroll to Top