Genuss beim MorgenLand Festival

SCHAAN – Kulinarisch bietet das MorgenLand frische, regionale und saisonale Koestlichkeiten. Nationale und internationale Koeche sorgen waehrend den Festivaltagen fuer eine erstklassige und biologisch faire Verpflegung.

Von Freitag, den 20. bis Sonntag, den 22. Mai 2010 verpflegt die Festival-Kueche die Teilnehmer/innen des MorgenLand Festivals mit frischen, saisonalen und vor allem regionalen Produkten. Im Lindahof, der ueberdachten Eingangshalle des SAL in Schaan, ist fuer Fruehstueck, Mittag- und Abendessen bis hin zu Snacks zwischendurch gesorgt. Das besondere an der Festival-Kueche: Das dreikoepfige Team um Haubenkoch Martin Real laedt die Besucher/innen zum Mithelfen ein. Denn auch bei der Verpflegung im MorgenLand gilt: mitgestalten, Verantwortung uebernehmen und sich selbst vor Ort einbringen.

Aussergewoehnliches Koch-Trio

Ein ungewoehnliches Team sorgt waehrend der Festivaltage fuer eine erstklassige und biologisch faire Verpflegung mit saisonalen und regionalen Produkten: der Haubenkoch und Grillweltmeister Martin Real, der niederlaendische Friedensaktivist, Autor und Koch Wam Kat sowie der Schaaner Jungkoch Benjamin Kranz.

Auszeit im Messe-Kaffee

Im SAL-Foyer befindet sich das Messe-Kaffee des MorgenLands, das einen genuesslichen Rueckzugsraum fuer Gespraeche und Austausch bietet. Fuer die passende Atmosphaere sorgen die Resident-Musiker David Helbock und Simon Frick. Zudem praesentieren sich in kleineren Acts auch Kuenstler/innen des 94 MorgenLand Soundtrack.

Das Schaaner Dorfzentrum einmal anders erleben

Im Aussenbereich des Festivalgelaendes, auf dem Dorfplatz Schaan, wird gefeiert, gegessen, Kunst und Kultur genossen. Schaan verwandelt sich in eine Art “Kreativ-Chaos” aus Performance, Kunst und Musik, die das Auge fuers Einfache schulen und einen Blick ueber den Tellerrand erlauben. Kuenstler wie Gert Gschwendtner, Paeddy Steiger, ” 27″ oder die “77” Crew haben sich zur Aufgabe genommen, im Eingangsbereich erste Akzente mittels Recycling-Art zu setzen.

Weitere Informationen zur Festival-Kueche, dem Messe-Kaffee und dem Programm im Aussenbereich sind unterwww.morgenland.li erhaeltlich.

Kommentar verfassen