Schoene letzte tagen des Jahres…

Hallo,

Es muss etwa 40 jahren her sein das ich mitglied war von ein Jugend gruppe rund die Boskapel (Waldkapelle) in Zeist (Niederlaende) war. Ein art “kirche” die so oekumenisch war das es nicht nuer die verschiedene evangelische und katholische kirchen verenigte, aber auch die orthodox, judische, islamistische und humanistische glaubensrichtungen in sein sonntagmorgen sitzungen mit einfluessen liess. Bekannt stand die gruppe weil sie immer wieder mit “schock” effekten versuchte die taegliche politische situation in die welt von damals im das ganze mit einfliessen zu lassen. Es war die zeit von vietnam, die erste umwelt aktivitaeten, volkszaehlung in niederlaende, biafra, angola, mozambique, die erste dritte weltladen usw. Die grosse Evangelische KIrche im stadt hat uns gefragt um fuer ihre oekumenische weihnachtsnacht gottesdienst irgendwie was zu machen. Und so “verstoerte” wir die “heilige” atmosphere  in die Nieuwe Kerk (Neue Kirche) durch mit plastic huehner schmeissend ueber die stuhlen zu klettern, im soldaten uniform durch die gaengen zu marchieren, dias aus Biafra auf die kanzel zu projektieren und die leute zu zu rufen das wir dem “schoene fresstagen” wunschen… einige hunderte menschen verliessen die kirche unter diese happening die etwa 20 minuten dauerte und hinterher habe sich diverse hoehe kreisen innerhalb von die niederlaendische Hervormde Kerk (Evangelische Kirche) sich mit dieses scandal aus ein ander gesetzt.
Ein jahr spaeter schickte ich meine freunde ein weihnachtsgruss in der form von ein schoene foto von ein weihnachtsbaum geschmuckt mit (plastic) gewehren, handgranaten, kugel und andere spielzeugwaffen mit im gold darauf gedruckt “friedvolle weihnachten”…..
Am zweite weihnachtstag ging es uber mehrere jahren dann mit die ganze familie und freunden nach Drente im norden von land um dort zu protestieren gegen atomwaffen….
Irgendwie habe ich ueber die jahre mein radikalitaet ein bisschen verloren, aber weihnachten bleibt immer so ein paar tagen wo ich immer noch so meine bedenken habe, am liebste wurden ich sie manchmal von die agenda nehmen weil es irgendwie mehr und mehr ein art fest des hypokrisie geworden ist…. wie im jeder krieg wo christliche soldaten kampfen versucht wird zum mindensten die weihnachttagen ein art pause von krieg zu bewirken, ich sass in Bosnien regelmassig am tischen wo Kroatische und Serbische verhandler versuchte sich ueber so ein “friedenszeit” zu einigen. Aber ja, katholisches weihnachten (die meisten Kroaten sind katholisch) fangt am 24. Dez. an und bei die orthodox (die meiste Serben sind orthodox) sind die heilige tagen erst 2 wochen spaeter, 2 wochen waffenruhe war dann etwas zuviel frieden fuer beide kaempfende parteien und die Serben verweigerte in Dez. nicht zu schiessen und vice versa.
Deshalb bin ich froh diese jahr die tagen im alle ruhe im wald zuhause zu verbringen aus zu ruhen von ein jahr unterwegs gewesen zu sein. Mein letzte “kochaktion” liegt schon ein paar tagen zurueck, ein kurze vegane kochkursus fuer kochInnen von verschiedene schullandheimen aus Niedrsachsen, etwas ganz neues, kochkurse habe ich in die sinne noch nie gemacht, glucklich war ich unter “profies”, leute die seit jahrzehnten schon im grosskueche gestanden hatte und genau wusste wo es lang geht. Sie waren trotzdem begeistert von vegane majo, haringsalat ohne haring, kinder nassi goreng, sojahuehnerfricasee und  vanillepudding mit apfel compot (mit echte apfel und vanille) und vielleicht gibt es das jetzt im naechste jahr auf das menu fuer die hunderte von schulklasse die jedes jahr diese landheimen besuchen. Ich war mal wieder uberrascht das diese heimen kaum bist kein staatliche unterstutzung kriegen weil es doch fuer viele stadtskinder wichtig ist mal aufs land zu fahren.
Und so weiter….
Ich wunsche euch trotzallerdem oder gerade deshalb ganz besinnliche tagen und hoeffe viele von euch naechste monat in Berlin bei die aktion http://wir-haben-es-satt.de wieder zu sehen… bist dahin… und das wir naechstes jahr um diese zeit zurueckgucken koennen auf wieder ein volles und schoenes jahr (dann sind alle schlimme aengsten wegen weltuntergang und so jedenfalls schon wieder vorbei :-))…
Ljubav i Mir,
wam :~)

Kommentar verfassen